Feuerwehren der Stadt Teupitz

technische Hilfeleistung

Am 14.10.2017 führten wir wieder eine gemeinsame Tagesausbildung mit dem Thema technische Hilfeleistung durch. Es wurden zwei Gruppen gebildet die unterschiedliche Aufgaben sowie Techniken an verunfallten PKWs übten. In den Gruppen wurde die Trupps sowie die Führungskräfte regelmäßig getauscht damit jeder einmal alle Aufgaben bewältigen musste. Ein Dank geht an die Ausbilder die uns wieder einige neue Dinge zeigen konnten. 

Veröffentlicht in News

Treue Dienste in der Feuerwehr 

Ehrung für 50 Jahre und 60 Jahre Treue Dienste in der Feuerwehr!
Es wurden am 07.10.2017 aus Neuendorf für 50 Jahre treue Dienste, 1.HLM Werner Garske, OLM Wolfgang Rehfeld und OLM Jürgen Beier geehrt sowie für 60 Jahre treue Dienste aus Egsdorf BM Karlheinz Urban.

Die Auszeichnungsveranstaltung fand in Diepensee statt.

Herzlichen Glückwunsch!

Veröffentlicht in News

Neue Ausrüstung 

Beim heutigen Ausbildungsdienst ging es nicht um technische Fertigkeiten oder das Löschen von Bränden. Nein heute wurden Vorbereitungen getroffen um morgen unser 110 jähriges Jubiläum zu feiern. Als erstes Geschenk konnten wir 7 neue Schwimmwesten für unser Rettungsboot in Dienst nehmen sowie einen Eisrettungsanzug.

Veröffentlicht in News

Ganztagsausbildung 08.04.2017

Am 08.04.2017 fand zusammen mit der Feuerwehr Neuendorf eine gemeinsame Ganztagsausbildung statt. Hierbei handelte es sich um das Thema Brandbekämpfung. In der Nähe des Tropical-Islands führten wir die Ausbildung durch. Es wurden 3 Einsatzszenarien abgearbeitet. Bei der ersten Einsatzübung handelte es sich um einen Kellerbrand mit einer vermissten Person diese wurde von einen Trupp unter schwerem Atemschutz zuerst gesucht und dann gerettet. Anschließend efolgte die Brandbekämpfung mittels C-Rohr. Bei der zweiten Einsatzübung wurde ein Wohnungbrand im ersten Obergeschoss eines Hauses simuliert. Hier stand bereits einen Person am verqualmten Fenster die zweite Person lag schon während des Eintreffens verletzt vor dem Haus. Als erstes wurde die verletzte Person die scheinbar aus dem Fenster gesprungen war aus dem Gefahrenbereich gerettet und medizinisch versorgt. Danach wurde die zweite Person die am Fenster stand von einem Trupp unter schwerem Atemschutz über die Steckleiter gerettet. Die letzte Einsatzübung wurde dann schon etwas anspruchsvoller, hierbei handelte es sich um einen Wohungsbrand im ersten Obergeschoss, zwei Personen standen auf einem verqualmten Balokon, eine Person drohte zu springen die dann auch gesprungen ist. Diese Person wurde aus dem Gefahrenbereich gerettet und medizinisch versorgt. Anschließend wurde die zweite Person mittels Steckleiter vom Balkon gerettet. Zur selben Zeit machte sich ein Trupp unter schwerem Atemschutz auf den Weg über das Treppenhaus in die Brandwohung, um dort die Brandbekämpfung einzuleiten. Eine dritte Person im Obergeschoss stand nach kurzer Zeit im zweiten Obergeschoss am Fenster und schnappte nach Luft und meinte seine Wohnung sei teilweise verqualmt. Der zweite Atemschutztrupp machte sich dann über das Treppenhaus auf den Weg um diese Person mittels Brandfluchthaube zu retten. Alle Einsatzübungen wurden durch die Kameraden und Führungskräfte gut abgearbeitet. Das Zusammenspiel und die Kommunikation der einzellnen Trupps und der Führungskräfte konnte hier geübt werden. Alle Kameraden konnte Tipps und Verbesserungen annehmen um in Zukunft solche besonderen Einsatzlagen zu bewältigen.

Veröffentlicht in News

Jahresabschluss 2016

Am 17.12.2016 war es wieder soweit und die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Teupitz feierten ihren Jahresabschluss im Gerätehaus Teupitz. Solangsam wird dieser Tag zu einer Tradition für die Kameraden/in, da es die dritte gemeinsame Feier war. Als Erster an diesem Abend sprach der Ortswehrführer Peter Helm der Stadt Teupitz und gab hierbei einen Rückblick auf das Jahr 2016. Unter anderem konnte im Jahreswechsel 2015/2016 ein RTB 2 beschafft werden, was in Eigenleistung aufgearbeitet wurde. Auch wurden die gemeinsamen Ganztagsausbildungen mit den Ortsteilen angsprochen, wo unter anderem die Brandbekämpfung sowie die Technische Hilfeleistung auf dem Programm stand. Hierbei hatten alle Kameraden viel Spaß und konnte neuen Dinge erlernen und vorhandenes Wissen vertiefen.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr war der ,,Tag der Feuerwehr“ am 06.08.2016 im Gerätehaus Teupitz. In diesem Jahr hatten wir viele junge Besucher, die sich einen Eindruck von der Feuerwehr machen konnten. Hierbei konnte jeder einmal ein Feuer löschen oder auch mal schweres Gerät ausprobieren. Für die ganz kleinen Besucher gab es das Kinderschminken und eine Hüpfburg. Zum ersten Mal konnten wir auch eine Tombola anbieten, die auf große Begeisterung gestoßen ist. Auch mit den Bürgern der Stadt sind wir ins Gespräch gekommen und konnte somit zwei Kameraden für den Einsatzdienst gewinnen. Auch in den nächsten Jahren werden wir diesen Tag (Tag der Feuerwehr) weiterführen, um den Bürgern die Feuerwehr näher zu bringen und den Kindern ein Hobby zu zeigen, das auch Spaß machen kann.

Am 28.05.2016 fand eine große Waldbrandübung der Stadt Mittenwalde im Waldgebiet zwischen Töpchin und Waldeck statt. Es wurden zwei Brandstellen mit je zwei Hektar brennenden Waldboden angenommen. Leider entzündete eine der Rauchgranaten das am Boden liegende Gehölz. Dieses konnte jedoch ohne eine weitere Ausbreitung schnell abgelöscht werden.Unser Tanklöschfahrzeug war im Brandabschnitt 1 tätig und sicherte im Pendelverker die Wasserversorung, das Löschgruppenfahrzeug war im Brandabschnitt 2 tätig und löschte dort mit 3 C-Rohren. An der Übung waren insgesamt 128 Einsatzkräfte mit 31 Fahrzeugen aus den Feuerwehren Brusendorf, Gallun, Groß Köris, Halbe, Krummensee, Mittenwalde, Motzen, Ragow, Telz, Teupitz, Töpchin und der dritte Zug der Brandschutzeinheit LDS mit den Feuerwehren Groß Leuthen, Lübben, Neu Zauche und Straupitz beteiligt.

Bei den Einsatzzahlen konnte man sehen, dass die Einsätze im Gegensatz zu den Vorjahren gestiegen sind. Bei der Feuerwehr Teupitz lag die Einsatzzahl bei 92, dies unterteilt sich in 41 Brandeinsätze und 51 Technische Hilfeleitungen. Bei der Löschgruppe in Tornow Betrag die Gesamtzahl 38 davon waren 20 Brandeinsätze und 19 Technische Hilfeleistungen. In Neuendorf wurde eine Historische Marke durchbrochen hier Betrug die Gesamtzahl 42 davon waren 29 Bradeinsätze und 13 Technische Hilfeleistung. In der Löschgruppe Egsdorf betrug die Gesamtzahl 28 davon waren 25 Brandeinsätze und 3 Technische Hilfleistung.

Nach dem einholen verschiedener Angebote, konnte das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Teupitz bei der Firma FTM in Alt Bork zur Generalüberholung geschickt werden. Hier wurden diverse Teile erneuert und Instandgesetzt, sowie einige Umbauten vollzogen. Die Kosten der Generalüberholung lagen bei ca. 29000 Euro. Die gesamte Überholung wurde durch den Fahrzeugverantwortlichen Konrad Garske betreut. Hier wurde ein besondere Dank ausgesprochen.

Nachdem Bericht des Ortswehrführers folgten die Berichte der einzelnen Löschgruppenführer der jeweiligen Ortsteile. Diese bedankten sich bei ihren Kameraden/in für das Vertrauen und die geleistete Arbeit. In Teupitz konnten 3 neue Kameraden in den Einsatzdienst übernommen werden, in Neuendorf sogar 4.

Zum Ende des offiziellen Teils wurden folgende Kameraden befördert, erfolgreich zum bestandenen Truppmannlehrgang Teil 1 (Erik Kretschmann, Eike Wahl, Leon Mrotzek, Jonas Mrotzek, Sven Schütze, Timo Buchholz, Bettina Barnebeck),zum bestandenen Sprechfunklehrgang (Chris Franzke, Nico Beier, Nico Lehmann, Sven Schütze, André Schlatzke), zum bestandenen Zugführer (Björn Richly), zum Feuerwehrfrauenanwärter (Bettina Barnebeck, Jasmin Weber), zum Feuerwehrmannanwärter (Timo Buchholz, Sven Schütze), zum Feuerwehrmann (André Schlatzke), zum Oberfeuerwehrmann (Nico Lehmann), zum Hauptfeuerwehrmann (Nico Beier), zum Löschmeister (Mike-Peter Wahl, Frank Beyer, Marvin-Mike Wahl), zur Löschmeisterin (Maike-Petra Wahl, Anna Kohlhase), zum Oberlöschmeister (Konrad Garske), zum Hauptlöschmeister (Michael Rehfeld, Björn Richly), zu 20 Jahre Treue Dienste (Uwe Föhse), zu 40 Jahre Treue Dienste (Detlef Paschke).

Anschließend wurde durch den Ortswehrfüher das Buffet eröffnet und der gemütliche Teil des Abends konnte beginnen. Es hat sich gezeigt das dieser gemeinsame Jahresabschluss die Kameradschaft pflegt und der Zusammenhalt weiter wächst. Gerade das braucht eine Freiwillige Feuerwehr um im Einsatzdienst bestehen zu können. Im Jahr 2017 werden wieder besondere Einsätze und Ausbildungstunden auf uns warten und das 110 jährige Jubiläum der Feuerwehr Stadt Teupitz feiern. Ein großes Dankeschön gilt hierbei allen Angehörigen die oft bei Einsätzen oder Ausbildungsdiensten auf ihren liebsten verzichten mussten. Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Teupitz wünschen allen Kameraden/in sowie allen Angehörigen und Bürgern der Stadt Teupitz ein Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2017.

www.feuerwehr-teupitz.de

Veröffentlicht in News

TLF ist wieder zurück !!!

Seit dem 08.09.2016 befand sich unser Tanklöschfahrzeug bei der Firma FTM-Service in Alt Bork zur Generalüberholung. Das Tanklöschfahrzeug ist seit 1994 im Einsatzdienst und hat sich nach 500 Pumpenbetriebsstunden und 30 tkm eine Schönheitskur verdient. Was wurde gemacht?

Zum einen wurde der Aufbau,die Karosserie sowie die komplette Elektrik des Fahrzeugs überprüft, zum anderen wurde die Pumpe instandgesetzt sowie alle Gerätefächer und Halterungen. Die Jalousien der Gerätefächer wurden erneuert, eine Warnbeklebung im Heckbereich sowie eine Umfeldbeleuchtung angebracht. Die Gerätefächer wurde umgebaut und erhielten eine LED Beleuchtung. Um bei Waldbränden im Gelände eine bessere Traktion zu besitzen wurde die Bereifung am Fahrzeug verbessert und umgebaut. Zum anderen ist es jetzt Möglich die Pumpe vom Bedienstand aus einzuschalten. In der Truppkabine erhielten die Sitze nach 22 Jahren auch neuen Bezug.

Am 04.11 war es dann endlich soweit, der Fahrzeugverantwortliche K.Garske der den Umbau in dieser Zeit betreute fuhr zusammen mit dem Ortswehrführer der Stadt Teupitz zur Firma FTM um das TLF abzuholen.

Am selben Abend wurden in der Wache die Maschinisten in den Umbau der Technik eingewiesen sowie die neuen Fahreigenschaften getestet.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Amtsverwaltung welche die nötigen Gelder zur Verfügung gestellt hat sowie die Firma FTM die den Umbau realisiert hat, da einige Umbauten nicht einfach waren. Die Beschaffung der nötigen Ersatzteile gestaltete sich sehr schwierig.

Veröffentlicht in News Getagged mit: , ,

Ganztagsausbildung 

Am 15.10.2016 fand wieder eine Ganztagsausbildung zum Thema technische Hilfeleistung in Teupitz statt. Zusammen mit den Ortsteilen aus der Stadt Teupitz ging es hierbei speziell darum das Fachwissen zu Schulen und zu erweitern.

Unteranderem ging es um das Bewegen von Lasten, das Sichern und Öffnen von Fahrzeugen mittels Hydraulischer Rettungsgeräte. Zum anderen wurden wir durch einen Notfallsanitäter aus dem Rettungsdienstbereich Dahme-Spreewald in der Ersten-Hilfe geschult.

 

Veröffentlicht in News

MANV groß – Klein Köris, Chausseestraße

Copyright Text: Feuerwehr Groß Köris

MANV groß – Klein Köris, Chausseestraße

17:45Uhr – wir bekommen telefonisch die Info über den Übungsbeginn. Die Mannschaft macht sich und die Fahrzeuge bereit. Bereit für eine Großübung des DRK, des ASB und des THW.

Wir sind eingeladen an dieser Übung teilzunehmen. Dankend nahmen wir ein solches Angebot an. Wann bekommen wir sonst wieder die Möglichkeit, das Zusammenspiel zwischen mehreren Hilfsorganisationen zu proben?
Unser Boot geht zu Wasser. Es wird der Sammelpunkt in Klein Köris angesteuert. Auch unsere Fahrzeuge werden hier hin versetzt. Dort angekommen gibt es nähere Details zum „Einsatz“. Explosion in einem Feriencamp. Mehrere Verletzte. Eine Rettung der Verletzten und zu Evakuierenden über dem Landweg ist nicht möglich.

Es wird eine logistische Meisterleistung alle Personen über den Seeweg zu retten. Dies wird zur Hauptaufgabe der DRK- und ASB-Wasserwacht. Unser Boot soll übersetzen. Kategorisierung der verletzten Personen und Unterstützung beim Abtransport der Verletzten. Mit dabei die Kameraden der Feuerwehr Teupitz mit MTW und Mehrzweckboot.Am Sammelpunkt laufen die Vorbereitungen seitens des THW, des DRK und der Feuerwehr. Aufbau des Schwimmsteges, des Sichtungszeltes und Ausleuchten des Ufers und der Übergabestelle. Jeder seiner Gruppe weiß, was er zu tun hat und unterstützt ggf. die anderen Organisationen.

Notarzt und weitere Helfer werden von den ersten eintreffenden Booten abgeholt und zur eigentlichen Einsatzstelle verbracht. Nach kurzer weiterer Zeit erfolgt die Anforderung weiterer Kräfte der Feuerwehr..

Ein Teil von uns macht sich bereit und muss zum eigentlichen Einsatzort, dem Feriencamp, übergesetzt werden. Nach der ersten Erfassung der Verletzten sind sie diejenigen, welche die Verletzten und zu Evakuierenden in die Rettungsboote verbringen. Die schnellen Rettungsboote der Wasserwacht benötigen nicht viel Zeit vom Einsatzort zur Übergabestelle. Jetzt heißt es den Rettungsdienst zu unterstützen. Die Verletzten werden aus den Booten übernommen und an Land verbracht. Sichtung und Erstversorgung durch das medizinische Personal. Einweisung der Krankentransportwagen und Koordination der Verletzten zum Abtransport ins abgelegene Krankenhaus ist Aufgabe der Feuerwehr.

Das Wetter ist nicht gerade das freundlichste. Der Wind lebt auf, feiner Regen tut sein übliches dazu. Die Dunkelheit ist kein Freund der Bootsführer auf unbekannten Gewässern. Doch gemeinsam auf den Seen und mit dem „Leuchtturm“ am Ufer wird die Aufgabe etwas leichter und alle Beteiligten mit ihren Booten kehren ohne Schäden oder Verluste an den Sammelpunkt zurück.

Abschließend geht es nach dem Abbau aller Gerätschaften nacheinander ins abgelegene „Krankenhaus“. Einem Feldlazarett ähnelnd, sehen die durch die SEG aufgebauten Zelte zur Behandlung der Verletzten aus. Die Fahrzeuge stehen ordentlich aufgereiht an ihren Plätzen und einzelne Gruppen unterhalten sich über den Verlauf der bisherigen Übung. Nach einem langen Abend verabschieden wir uns dankend und kehren gegen 23:30Uhr wieder zum Gerätehaus zurück.

Über den Ausgang der Übung zu urteilen steht uns nicht zu. Zumal dies auch der erste Tag des gesamten Übungsgeschehens war. Die Auswertung erfolgt durch die Leiter der Einsatzübung, wenn diese beendet ist. Wir haben unseren Teil zu dieser Übung beigetragen und sind froh, hierbei Erfahrungen gesammelt zu haben. Erfahrungen, die wir in unseren eigenen Übungsdiensten so nicht hätten erlangen können. Die Erfahrungen werden der Übungsleitung mitgeteilt. Das Zusammenspiel der Organisationen an unserer Übergabestelle klappte reibungslos. Alle packten an, wo es notwendig wurde.

Wir hoffen, auch an zukünftigen Übungen beteiligt zu werden und möchten uns auch auf diesem Wege bei den Organisatoren der Übung bedanken.

Veröffentlicht in News

Tag der Feuerwehr 2016

Am 06.08.2016 war es wieder soweit, zum zweiten Mal organisierten wir zusammen mit dem Feuerwehrverein Teupitz am See 1907 unseren Tag der Feuerwehr. Kinder und Erwachsene konnten sich über die Fahrzeugtechnik informieren die es in der Stadt Teupitz mit ihren Stadtteilen gibt.

Für die Kinder gab zum einen die Feuerwehrtechnik zum Anfassen und Ausprobieren und zum anderen gab es das Kinderschminken, Hüpfburg, Ponnyreiten sowie der richtige Umgang mit Feuerlöschern und Rauchmeldern (Rauchhaus).

Für das leibliche Wohl sorgte der Feuerwehrverein Teupitz mit selbstgemachter Kartoffelsuppe, Kuchen, Bratwurst uvm.

Ein großes Dankeschön auch an alle Sponsoren die uns hierbei unterstützt haben. Dieser Tag war ein voller Erfolg und hat uns viel Spaß und Freude bereitet, Erfreulicherweise konnten wir  einige neue Mitglieder für unsere Arbeit in der Feuerwehr hinzu gewinnen.

Veröffentlicht in News

Ausbildungsdienst am Rettungsboot

Beim Ausbildungsdienst am 24.06.2016 konnte der Umgang mit den Rettungsbooten geübt werden, außerdem erhielten die Bootsführer eine Einweisung. Hierbei konnten die Kameraden mit dem RTB 1 und RTB 2 üben.  Auch die Rettung einer Person aus dem Wasser mittels eines Spineboards konnte hier geübt werden.

Veröffentlicht in News