Einsätze 2024

techn.Hilfe Brandbekämpfung Einsatzübung


Nr.12 Sonntag 18.02.2024 um 12:17 Uhr

B:Gebäude-Klein-Groß Köris-Löpten-Bahnhofstraße

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6

Einsatzabbruch auf Anfahrt.


Nr.11 Samstag 17.02.2024 um 07:35 Uhr

H:VU-mit-P-Bundesautobahn A13 Richtung Dresden-AS Teupitz-AS Baruth

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 16/46


Nr.10 Montag 12.02.2024 um 18:39 Uhr

H:Hilfeleistung-Teupitz-Am Sandberg-Hubschrauberlandeplatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6


Nr.09 Dienstag 06.02.2024 um 18:55 Uhr

H:VU-Klemm-Teupitz-Buchholzer Straße-HEM Tankstelle

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 16/46


Nr.08 Montag 29.01.2024 um 17:01 Uhr

H:VU-mit-P-Teupitz-Buchholzer Straße-HEM Tankstelle

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6


Nr.07 Sonntag 28.01.2024 um 22:18 Uhr

H:Hilfeleistung-Teupitz-Am Sandberg-Hubschrauberlandeplatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6


Nr.06 Montag 22.01.2024 um 19:50 Uhr

H:Hilfeleistung-Teupitz-Am Sandberg-Hubschrauberlandeplatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6


Nr.05 Sonntag 21.01.2024 um 16:43 Uhr

H:Hilfeleistung-Teupitz-Am Sandberg-Hubschrauberlandeplatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6


Nr.04 Dienstag 16.01.2024 um 15:11 Uhr

B:Gebäude-Groß-Halbe-Birkengrund

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6


Nr.03 Montag 15.01.2024 um 07:35 Uhr

H:VU-LKW/BUS-Bundesautobahn A13 Richtung Dresden-AS Teupitz-AS Baruth

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6


Nr.02 Donnerstag 11.01.2024 um 18:32 Uhr

H:VU-mit-P-Bundesautobahn 13 Richtung Dresden-AS Baruth-AS Staakow-PKW in Leitplanke

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6


Nr.01 Montag 01.01.2024 um 07:05 Uhr

H:VU-Klemm-Bundesautobahn 13 Richtung Dresden-AS Groß Köris-AS Teupitz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 16/46

In Fahrtrichtung Dresden kam der Fahrer eines Pkw mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, überschlug sich, prallte gegen ein Verkehrsschild und einen Baum und kam auf der Fahrerseite liegend zum Stehen. Hierbei wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels hydraulischer Rettungsgeräte befreit werden. Da sich der Fahrer zum Teil unter dem Pkw befand, musste dieser mittels Hebekissen und Rettungszylinder angehoben werden. Der Fahrer wurde nach der Rettung an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus geflogen.